Der Spessarträuber und seine Bande

Hat uns ein Lied für das schöne RÄUBERLAND gewidmet - wir sind unheimlich dankbar und sehr stolz eine eigene Hymne zu besitzen!

Mit starker, gefühlvoller Stimme meistert der Spessarträuber den Spagat zwischen Ballade und Deutsch Rock, die Musikstilrichtung ist mal rockig, mal poppig oder traditionell. Musik machen, den Zuhörern schöne Stunden schenken und gute Laune verbreiten, lauten die Grundprinzipien.

Jetzt denken sich einige sicherlich: Spessart - was hat es damit auf sich? - Genau richtig gelesen. Doch es handelt sich nicht um den alten Filmklassiker „Das Wirtshaus im Spessart , sondern um eine sehr beliebte „gerade wiederkehrende“ Gegend Deutschlands.

Seit dem 03.09.2021 ist es soweit!

Die neue Singleauskopplung „Wir Wollen Tanzen“ von dem neuen Album „Ehrenbrüder“ ist erschienen. Die Single kann gerne auf Spotify und allen anderen gängigen Streamingplattformen angehört werden.

Das neue Album "Ehrenbrüder" mit weiteren schönen Songs, unter anderem dem "RÄUBERLAND" Lied, kann ab dem 17.09.2021 käuflich erworben werden, auch bei uns in der Tourist-Information in Heimbuchenthal. Wir freuen uns auf Ihren Besuch!

Hier geht es zur Hörprobe "RÄUBERLAND - hier will ich sein" - oder einfach über Spotify streamen!

Erfahren Sie mehr über den Spessarträuber und seine Bande!

www.derspessartraeuber.de

Matthias Pfeuffer ist der Spessarträuber. Unternehmer, Komponist, Sänger und Frontmann der Band „Der Spessarträuber und seine Bande - ein sehr kreativer Kopf. Seit Jahren steht er in unterschiedlichen Formationen auf der Bühne und begeistert das Publikum mit seiner Musik. Nun erscheint sein neues Konzept, Programm und Musikalbum mit dem Titel „Ehrenbrüder . Wofür steht ein guter „Räuber“ in der heutigen Zeit?

Beim Spessarträuber sind es Werte und Tugenden wie Ehrlichkeit, Nachhaltigkeit, Verlässlichkeit, Tradition und Echtheit. Sie fallen musikalisch auf - denn ihre Musik ist authentisch, handgemacht, kommerziell und irgendwo eine Mischung aus Rock, Folk, Schlager, „Santiano und einem deutschsprachigen Bryan Adams.“