Rothenbuch

Gemeinde Rothenbuch
Bürgermeister Gerd Aulenbach
Schloßplatz 1
63860 Rothenbuch
Tel. 06094-9400 06094-9400
Fax 06094-94023

Rothenbuch wird erstmals 1318 urkundlich erwähnt und ist eine der ältesten Ansiedlungen im Spessart. Der Ortskern ist geprägt von historischen Gebäuden um das ehemalige Jagdschloss der Mainzer Kurfürsten, das 1567 an der Quelle der Hafenlohr erbaut wurde. Über Jahrhunderte war Rothenbuch der zentrale Verwaltungsmittelpunkt des inneren Spessarts. Eingebettet in eine einzigartige Kulturlandschaft ist Rothenbuch eine liebens- und lebenswerte Gemeinde mit rund 2000 Einwohner. Das Ortsbild hat durch die Neugesteltung vieler Straßen und Plätze an Attraktivität gewonnen. Sowohl der Schlossplatz als auch der Maria-Stern-Platz mit seinem Bauerngarten laden zum Verweilen ein.

Historische Bauten, wie das Bauernhausmuseum, die Gemeindemühle oder die Alte Pfarrscheune wurden mit viel Liebe zum Detail aufwendig renoviert und setzen zusätzliche Akzente.

So wundert es nicht, dass Rothenbuch auf Kreis-, Bezirks- und Landesebene bei verschiedenen Wettbewerben immer wieder Auszeichnungen erhält, so u.a. zweimal in Folge als Landkreissieger "Unser Dorf Hat Zukunft, unser Dorf soll schöner werden".

Herrliche Wanderwege führen von hier aus über sattgrüne Wiesen in immer wieder abwechslungsreiche Waldgebiet. Entdecken Sie auf den Spuren des Wilddiebes J.A. Hasenstab die Naturschönheiten in und um Rothenbuch; das viel gepriesene Hafenlohrtal, dessen märchenhafte Idylle schon der Dichter Kurt Tucholsky zu der begeisterten Äußerung veranlasste: "Wenn Landschaft Musik macht: Dies ist ein deutsches Streichquartett".

Doch nicht nur für optische Genüsse steht der Name Rothenbuch. Unsere hervorragende Gastronomie erwartet Sie mit Spezialitäten aus dem Spessart und vielen interessanten Veranstaltungen. So zieht der Historische Weihnachtsmarkt, einer der größten seiner Art in der Region, alljährlich zahlreiche Besucher aus nah und fern in seinen Bann.

Impressionen von Rothenbuch: