Sehenswertes im RÄUBERLAND

Wasserschloss Mespelbrunn

Versteckt in einem verschwiegenen Spessart-Tal liegt in Mespelbrunn das bekannte Wasserschloss Mespelbrunn. Das Schloss ist im Renaissancestil erbaut und feierte 2012 sein 600jähriges Jubiläum. Es wurde unter anderem als Drehort für den Film "Wirtshaus im Spessart" mit Liselotte Pulver und Carlos Thompson sowie als Schauplatz für das gleichnamige Theaterstück bekannt. Aufgrund seiner versteckten Lage überstand das Schloss alle Kriege unbeschadet und ist in seiner ursprünglichen Form erhalten geblieben. Noch heute befindet sich Schloss Mespelbrunn in Privatbesitz. Die Besitzer engagieren sich seit Anfang der 1950 er Jahre dafür, das Schloss sowohl als Denkmal zu erhalten und gleichzeitig einer breiten Öffentlichkeit zugänglich zu machen.

Öffnungszeiten ab dem 23.03.2024 bis Anfang November 2024:
Täglich - Durchgehend von 9:30 - 17:00 Uhr

Letzter Einlass gegen 16:30 Uhr

Preise (inkl. Führung):

6,50 € Erwachsene, kostenfreier Eintritt für Kinder unter 6 Jahren 
3,50 € Schüler und Studenten 
Schulklassen bis 25 Kinder (inkl. 2 Betreuer) pauschal: 90 €

Gruppen über 20 Personen werden aufgeteilt und bei Gruppen ab 25 Personen ist eine vorherige Anmeldung bei der Schlossverwaltung ratsam.

Die Dauer einer Führung beträgt ca. 40 Minuten, die letzte Führung startet um ca. 16.30 Uhr. 

Bitte beachten Sie, dass keine Hunde auf dem Schlossgelände zugelassen sind. Ab Anfang November bis Ende März hat das Wasserschloss Mespelbrunn geschlossen. Der Parkplatz ist gegen eine Gebühr nutzbar aber der Schlosspark und das Schloss sind in dieser Zeit nicht zugänglich.

Das "Cafe Pferdestall" ist für seine Besucher nur innerhalb des Schlossgeländes (Eintrittsgebühr) zugänglich. Die Öffnungszeiten sind ebenfalls ab dem 23.03.2024 bis November 2024 täglich von 10:30 Uhr bis 17:30 Uhr – Dienstag Ruhetag.

Wasserschloss Mespelbrunn
Schlossallee
63875 Mespelbrunn
Tel. 06092-269 06092-269
Fax 06092-995979
Geöffnet: Anfang April bis Anfang November tägl. von 09:30 - 17:00 Uhr. Zugang zum Schloss nur mit Führung. Letzte Führung/Einlass um ca. 16:30 Uhr.

Bitte beachten Sie, dass die App "Google Maps" in der Navigation einen Fehler beinhaltet und das Navgationsgerät die Autofahrer von der Hauptstraße in Heimbuchenthal auf einen Privatweg (Gründchesweg) und einen Privatparkplatz führt. Dort ist das Parken nicht erlaubt. Bitte folgen Sie aus Richtung Dammbach der Hauptstraße, am REWE Markt in Mespelbrunn vorbei und biegen Sie an der Eisdiele (Eispavillon Roth) rechts ab in die Schlossallee, dort befindet sich der Schlossparkplatz.

Anfahrt / Parken

Die Anfahrt von Süden erfolgt über die Autobahn A3 bis zur Abfahrt Rohrbrunn. An der B8 (jetzt St2312) rechts abbiegen in Richtung Aschaffenburg. Am Ortseingang Mespelbrunn links abbiegen in Richtung Schloss. Nach gut 3 km durch Mespelbrunn auf Höhe des "Hotel zum Engel" links abbiegen in die Schlossallee. Am Parkplatz bitte 2 Euro für PKW, 3 Euro für Busse, Caravane, Autos mit Fahrrad od. Anhänger passend bereithalten und vor der Einfahrt bezahlen - der Schrankenautomat wechselt nicht.

Die Anfahrt von Frankfurt erfolgt über die Autobahn A3 bis zur Abfahrt Weibersbrunn. Über den Kreisel nach Mespelbrunn fahren und an der T-Kreuzung rechts und gleich wieder links nach Mespelbrunn fahren. Nach gut 3 km durch Mespelbrunn auf Höhe des "Hotel zum Engel" links abbiegen in die Schlossallee. Am Parkplatz bitte 2 Euro für PKW, 3 Euro für Busse, Caravane, Autos mit Fahrrad od. Anhänger passend bereithalten und vor der Einfahrt bezahlen - der Schrankenautomat wechselt nicht.

Parkplatz:
2,00 € für PKW
3,00 € für Busse, PKW mit Anhänger / Fahrräder auf dem Dach / Wohnmobile - Bitte passend bezahlen, da der Schrankenautomat nicht wechselt.

Campen ist nicht gestattet und der Parkplatz schliesst um 18:00 Uhr. 

Auf dem Parkplatz stehen Ihnen kostenfreie Toiletten während der Öffnungszeiten zur Verfügung. Im Schloss sind keine Toiletten vorhanden!

Kurtz Ersa Hammermuseum
Eisenhammer
97907 Hasloch
Tel. 09342-807123 09342-807123
Museum & Eisenhammer vermitteln "Gelebte Technik seit 1779". 240 Jahre Firmengeschichte, Mitmachstationen, Eisenhammer, barrierefreies-Reisen.

Kurtz Ersa Hammermuseum Hasloch

Das HAMMERMUSEUM und der historische Eisenhammer vermitteln „Gelebte Technik seit 1779“. Die Ausstellung zeigt 240 Jahre Firmen- und Industriegeschichte: Von den Anfängen des Eisenhammers mit seinen Schmiedeprodukten bis zum international agierenden Kurtz Ersa-Konzern heute. An vielen Mitmachstationen können Sie selbst aktiv werden. Erleben Sie, wie Wasserkraft reguliert werden kann oder wie man eine Radioschaltung lötet! Viele spannende Exponate und Schaubilder bieten Unterhaltung für die ganze Familie.

Schauschmieden im Eisenhammer

Wollen Sie live und hautnah mit allen Sinnen erleben, wie im Eisenhammer geschmiedet wird? Der einzige noch im Spessart betriebene Eisenhammer ist ein Stück Industriegeschichte und traditionsreiches Handwerk.
Lassen Sie sich begeistern von den Elementen Feuer, Luft, Wasser und der Urgewalt des Aufwerfhammers, mit der es dem Schmied immer wieder gelingt, sein glühendes Eisen präzise in die gewünschte Form zu bringen. Um sicher zu sein, dass Sie das beeindruckende Erlebnis des Schauschmiedens bei Ihrem Besuch auch live erleben können, empfehlen wir Ihnen eine Voranmeldung!

Kontakt und Anmeldung: Tel. 09342-807123 

Aktuelle Preise bitte beim Hammermuseum anfragen.

Glasmuseum Wertheim

Vom ägyptischen Luxusglas bis zum heutigen Laborglas

GLAS beeinflußt seit jeher unseren Alltag und unsere Lebensqualität entscheidend. Seine Entwicklung vom einstigen Luxusglas der Antike zum heute unentbehrlichen Werk(t)stoff für Wissenschaft, Medizin und Industrie wird anschaulich in zwei städtischen Häusern des Glasmuseums vermittelt.
Die in das Glas-ABC integrierten 35 Glas-Spielstationen lassen Jung und Alt den Werk(t)stoff Glas auf spielerische Weise be-greifen.
Das Glaskugelblasen und der Glasmuseums-Shop zählen zu besonders beliebten Stationen. Höhepunkt ist die überregional bekannte Weihnachtsstimmung überall im GLASMUSEUM WERTHEIM, alle Jahre wieder vom 1. Advent bis 6. Januar „Historischer und moderner Christbaumschmuck aus Glas“ an echten Fichten und Kiefern.

Glasmuseum Wertheim e.V.
Mühlenstr. 24
97877 Wertheim
Tel. 09342-6866 09342-6866
Insgesamt 35 Glas-Spielstationen, Glasblasen, Museumswerkstatt, Museumsshop. Die aktuellen Öffnungszeiten finden Sie unter www.glasmuseum-wertheim.de.
Wallfahrtskirche Mespelbrunn

Dreischiffige Wallfahrtskirche mit einem Tilman Riemenschneider Altar. Besichtigung jederzeit möglich. Infos werden über einen Bandautomat abgespielt.

Hauptstr. 44
63875 Mespelbrunn
Heimat- und Geschichtsverein Hessenthal / Mespelbrunn

Eine Reise in die Vergangenheit. Kleines Heimatmuseum mit weit über 100 Ausstellungsstücken. Angemeldete Führungen sind möglich.

Hauptstr. 137
63875 Mespelbrunn
Heimat- und Geschichtsverein Weibersbrunn

Mit Mondglas zu Weltruhm: Geschichtsmuseum mit wechselnden Themen-Ausstellungen. Jeden 1. Sonntag im Monat von 13:30 - 16:30 Uhr geöffnet.

Hauptstr. 7
63879 Weibersbrunn
Tel. 06094-752 06094-752
Heimat- und Geschichtsverein Leidersbach

Besichtigung und Führung der "Ringwall Altenburg" mit dem Keltenhaus. Eine Anmeldung ist erforderlich.

Sommerstr. 24
63849 Leidersbach
Bauernhausmuseum Rothenbuch

Besuchen Sie eines der ältesten Bauernhäuser im Spessart. 1.05. - 31.10. Jeden 1. und 3. Sonntag von 14:00 - 16:00 Uhr geöffnet.

Hauptstr. 25
63860 Rothenbuch
Bildungs- & Informationszentrum Burglandschaft (BIB)

Einstieg zur Erkundung der Burglandschaft im Spessart. Die Ausstellung ist von Dienstag bis Freitag von 13:00 - 16:00 Uhr geöffnet.

Elsavastr. 83
63863 Eschau